fbpx
loader image
4.8
(106)

Was ist ein Content Management System?

Startseite  →  Blog & Tipps  →  Lieber Verschönerung oder Neustart Ihrer Webseite?

Ähnlicher Beitrag:

Wie wir an Kundenprojekten arbeiten

Wie wir an Kundenprojekten arbeiten

Wie wir an Kundenprojekten arbeiten Startseite  →  Blog & Tipps  →  Was Restaurant Webseiten falsch machenÄhnlicher Beitrag:Die Erstellung einer guten und einwandfrei funktionierenden Webseite kann sehr komplex sein. Alle Schritte müssen geplant und strukturiert...

Ein Content Management System (Kurz CMS) ist eine Anwendung, mit der es möglich ist Webseiten zu erstellen, zu pflegen und zu erweitern. Das am meisten genutzte CMS ist WordPress. Im Juni 2020 liegt der Marktanteil von WordPress bei 63,4%. Erst in weiter Ferne liegt das Content Management System Shopify, welches für Onlineshops entwickelt wurde. WordPress dagegen, war ein Ursprünglich für Blogs entwickeltes CMS. Mittlerweile wird es aber häufiger für Webseiten, als für Blogs genutzt.

Ein Content Management System (Kurz CMS) ist eine Anwendung, mit der es möglich ist Webseiten zu erstellen, zu pflegen und zu erweitern. Das am meisten genutzte CMS ist WordPress. Im Juni 2020 liegt der Marktanteil von WordPress bei 63,4%. Erst in weiter Ferne liegt das Content Management System Shopify, welches für Onlineshops entwickelt wurde. WordPress dagegen, war ein Ursprünglich für Blogs entwickeltes CMS. Mittlerweile wird es aber häufiger für Webseiten, als für Blogs genutzt.

Die Vorteile an Content Management Systemen

Hauptvorteil:

  • Sie können als Webseitenbetreiber ohne Programmierkenntnisse selbst Inhalte ändern und pflegen

Außerdem:

  • Mehrere können gleichzeitig an der Webseite arbeiten
  • Es können verschiedene Rollen der Benutzer verteilt werden. (Administrator, Redakteur, SEO-Manager, etc.)
  • Grafische Darstellungen ermöglicht besseres Arbeiten

Nachteile eines Content Management Systems

Webseiten, die mit einem Content Management System erstellt wurden, haben höhere Anforderungen an den Server. Dies kann z.B. zu leicht längeren Ladezeiten führen, im Vergleich zu einer identischen, nicht mit einem CMS erstellten Webseite. Dieser Unterschied ist aber mit der richtigen Geschwindigkeitsoptimierung kaum messbar und erwähnenswert.

Die Vorteile überwiegen ganz klar bei Content Management Systemen. Wir empfehlen unbedingt für Ihre Webseite eins zu nutzen, beziehungsweise eine Agentur zu beauftragen, die Ihnen eine Webseite, mit Zugang zum Content Management System erstellt.

Welches Content Management System ist das beste?

Das hängt natürlich ganz von Ihnen, Ihrem Unternehmen, Ihren Produkten, dem Zweck der Webseite und anderen Faktoren ab. Am vielschichtigsten ist unserer Meinung nach das CMS WordPress. Mit Ihm lassen sich sowohl ausgeklügelte Webseiten, sowie auch perfekt funktionierende Online-Shops erstellen und Pflegen. In WordPress sieht jeder schnell durch und kann leicht Basisinhalte wie Texte und Bilder ändern und anpassen.

Deshalb mögen unsere Kunden auch WordPress. Denn so können Sie Ihre Webseite mit frischen Inhalten versorgen, ohne uns oder ander Agenturen dafür zu beauftragen. Für komplexere Änderungen werden wir jedoch, nach wie vor, sehr häufig gebraucht.

Dennoch muss eine komplexe Webseite bei WordPress gut aufgebaut und mit den richtigen Plugins (das sind Anwendungen, die zusätzliche Funktionen ermöglichen, vergleichbar mit Apps) eingerichtet sein. Bei der Anwendung vieler Plugins ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es zu Komplikationen kommen kann.

Für sehr komplexe Webseiten eignet sich eher ein CMS wie TYPO3. Jedoch ist ein gut ausgestattetes TYPO3 wesentlich kostenintensiver, als WordPress oder viele andere CMS.

Für einen Online-Shop kann sich für Einige Shopify besser eignen. Shopify ist für die meisten übersichtlicher als WordPress, hat aber dafür auch viel weniger Funktionalitäten und Schnittstellen. Es ist halt auf Shops spezialisiert.

Auch andere bekannte CMS können sich für Ihr Webprojekt eignen z.B. das bekannte CMS Wix. Es macht unerfahrenen Nutzern die Gestaltung der Webseite einfach. Jedoch ist der Umfang auch hier im vergleich zu WordPress stark eingeschränkt. Die Möglichkeiten sind mit dem richtigen CMS endlos. Mit der falschen Wahl hat man eine Webseite, die sich von anderen bezüglich Design und Funktionalität kaum von der Konkurrenz unterscheidet und die nicht mehr als Basisfunktionen bieten kann.

Kann man Content Mangement Systeme wechseln?

Wenn Sie für Ihre Webseite das Content Management System wechseln wollen, ist dies in der Regel nur schwer möglich. Hier muss man meist die Inhalte händisch in das neue CMS übertragen. Ein Wechsel auf ein neues Content Management System ist somit zwar möglich, bedeutet jedoch einen entsprechenden Arbeits- oder finanziellem Aufwand, der schon fast einem Neustart einer Webseite gleicht gleicht.Sollte Ihre Webseite kein CMS nutzen, lohnt sich dieser Aufwand aber mit Sicherheit.

Vorstellung des CMS WordPress

Hier sehen Sie die Nutzeroberfläche von WordPress nach dem Einloggen.

Wenn Ihre Webseite veraltet ist oder nicht erfolgreich und Sie darüber nachdenken, sich eine neu gestaltete Webseite anzuschaffen, fragen Sie sich bestimmt, ob Sie Ihre alte Domain mitnehmen sollte. Ich empfehle Ihnen Ihre alte Domain möglichst zu behalten. Denn wenn Ihre Webseite schon eine Weile existiert, hat diese sich auch mit der entsprechenden Domain bei Suchmaschinen wie Google und Co. Etabliert. Umso länger Domains mit einer entsprechenden Webseite existieren, umso sicherer kann sich Google sein, dass dahinter auch eine für den Nutzer relevante Webseite steckt.

Sollte aber Ihre alte Domain grundlegend eine schlechte Wahl gewesen sein, rate ich natürlich zu einer neueren, durchdachten Domain.

Bedenken Sie aber, dass bei einer neuen Webseite mit entsprechend neuer Domain die Suchmaschinenoptimierung neu Anfängt und in manchen Fällen ausführliche Maßnahmen notwendig sind, um schnell wieder an den alten Platz n den Suchergebnissen zu kommen.

Hier sehen Sie eine Übersicht der bisherigen Beiträge im WordPress.

Wichtig:

Content Management Systeme müssen immer auf einem aktuellen Stand sein. Nur so ist die Sicherheit und Funktionalität Ihrer Webseite gewährleistet. Wenn Sie nicht regelmäßig Ihre Webseite und die dazugehörigen Anwendungen und Software aktualisieren können, sei es aus Zeitgründen oder aufgrund fehlendem technischen Wissen, können Sie eine Agentur mit dieser Leistung beauftragen.

Aktualisierungen Ihrer Webseiteninhalte sind für uns selbstverständlich und nicht teuer. Sie bekommen beispielsweise unseren Update und Sicherheitsservice für nur 49€ im Monat.

Auf diesem Screenshot sehen Sie wie man Zeilen hinzufügt und dessen anordnung auswählen kann.

Zusammenfassung

Für Ihr Webseitenprojekt sollte klar sein, dass Sie am besten ein passendes Content Management System nutzen. Wenn Sie Ihre Webseite selber erstellen wollen, müssen Sie sich für ein passendes System entscheiden. Sollten Sie eine Agentur beauftragen, ist diese in der Regel auf ein oder eine Hand voll CMS spezialisiert und entscheidet sich im Normalfall für das am besten passende CMS für Ihre Webseite.

Wir helfen Ihnen gern

Stehen Sie vor Ihrem nächsten Webprojekt und wissen nicht was für ein Content Management System für Ihre geplante Webseite in Frage kommt? Wir helfen Ihnen gern beim finden eines Systems, dass zu Ihnen und Ihrer Idee passt. Außerdem beraten wir Sie gern zu weiteren Themen im Bereich Webseiten- und Onlineshoperstellung, sowie Online-Marketing.


Machen Sie sich gerne ein kostenloses Beratungsgespräch mit mir aus, indem wir über Ihre Vorstellungen reden und Fragen besprechen. Sie bekommen wertvolle Tipps und Strategien, die Ihnen dabei helfen Online erfolgreicher zu sein.

-Gespräch vereinbaren-

Ich hoffe, dieser Artikel konnte leicht verständlich erklären, was Content-Management-Systeme sind und wofür Sie genutzt werden.

Wir wünschen wie immer viel Erfolg Online!

Empfohlene Artikel:

Wie wir an Kundenprojekten arbeiten

Wie wir an Kundenprojekten arbeiten

Wie wir an Kundenprojekten arbeiten Startseite  →  Blog & Tipps  →  Was Restaurant Webseiten falsch machenÄhnlicher Beitrag:Die Erstellung einer guten und einwandfrei funktionierenden Webseite kann sehr komplex sein. Alle Schritte müssen geplant und strukturiert...

Die perfekte Webseiten Domain

Die perfekte Webseiten Domain

Die perfekte Webseiten DomainStartseite  →  Blog & Tipps  →  Lieber Verschönerung oder Neustart Ihrer Webseite?Ähnlicher Beitrag:Ihre Webseiten Domain (Internetadresse, URL) Beispiel: www.beispiel-domain.de ist ein wichtiger und nicht zu vernachlässigender Punkt...

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 106

Bisher keine Bewertungen! Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag bewertet.